· 

Mein Pferd braucht nur Wasser und Heu

Stimmt das wirklich? Ist mein Pferd dann mit allen nötigen Nährstoffen abgedeckt?

Um dies zu beurteilen ist eine Heuanalyse notwendig, erst mit der Heuanalyse kann man anhand der gefütterten Heu-Menge beurteilen ob das Pferd mit genügend Energie, Protein, Mineralien und Vitaminen versorgt ist.

 

Hinzukommt dass Pferde je nach Grösse, Alter, Haltung, Bewegung und Typ einen anderen Bedarf haben. Auch ein Pony welches zu dick ist und nur noch Heu und Stroh bekommt, sollte trotz der „Diät“ mit genügend Proteinen, Mineralien und Vitaminen versorgt werden, mit reiner Heu- und Stroh-Fütterung ist dies selten gewährleistet.

 

Um zu überprüfen ob das Pferd mit allem versorgt ist, muss vom Ernährungsberater die Gesamtsituation vor Ort erfasst werden, genaue Mengen der verschiedenen Futtersorten abgewogen, Pferdetyp bestimmt, Haltung beurteilt und die zu erbringende Leistung des Pferdes miteinbezogen werden.

 

Die verschiedenen Futtersorten werden dann in ihre Bestandteile „zerlegt“ und die Inhaltsstoffe zusammen gerechnet und dem Bedarf des Pferdes gegenübergestellt. So ist genau ersichtlich wo ein Mangel oder eine Überversorgung besteht.

 

Genauso wie ein Mangel kann auch eine Überversorgung zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen. Die Symptome sind sehr vielfältig und oft wird der Aspekt „Ernährung“ dabei übersehen.