· 

Magengeschwür beim Pferd

Das Pferd knirscht beim Reiten mit den Zähnen? Lasst sich ungerne putzen oder berühren? Reagiert beim Gurten aggressiv? Schon mal an ein Magengeschwür gedacht?

 

Sehr viele Pferde, auch Freizeitpferde, leiden an Magengeschwüren. Diese äussern sich mit diversen Symptomen, welche auch nicht immer zusammen auftreten müssen. Zum Beispiel:

 

  • Berührungsempfindlich (v.a. auf der linken Seite)
  • Leer kauen
  • Zähne knirschen
  • Abwehrendes Verhalten beim Gurten
  • Leichte wiederkehrende Koliken
  • Langsames essen
  • Veränderungen in den Bewegungsabläufen / Taktfehler
  • Schlechter Allgemeinzustand
  • etc.

 

Doch woher kommt das Magengeschwür? Es gibt diverse Auslöser oder begünstigende Faktoren für ein Magengeschwür die häufigsten sind dabei:

 

  • Fehlerhaftes Fütterungsmanagement
  • Stress (Training, Reiter, Pferdekollegen, Haltung, etc.)
  • Zahnprobleme

 

Sollten Sie den Verdacht haben dass ihr Pferd an einem Magengeschwür leidet, sollten Sie es dem Tierarzt vorstellen. Das Magengeschwür muss behandelt werden! Es könnte sonst zu einem gefährlichen Magendurchbruch kommen oder die Entzündung weitet sich auf den Dünndarm aus, was die Aufnahme der Nährstoffe und somit die Gesundheit des Pferdes weiter beeinträchtig. Ausserdem hat das Pferd schmerzen.

 

Wird ein Magengeschwür diagnostiziert muss es behandelt werden, gleichzeitig muss der auslösende Faktor gefunden werden. Es muss also das Umfeld des Pferdes auf Stressoren überprüft werden und das Fütterungsmanagement durchleuchtet und gegebenenfalls angepasst werden.

 

Gerne unterstütze ich euch dabei.

 www.anivital.ch