· 

Übergewicht beim Hund

Früher war es hauptsächlich ein menschliches Problem, in neuster Zeit sind auch unsere Haustiere davon betroffen. Woran liegt das?

 

Ein Zuviel an Kalorien! Ist ja ganz einfach…

 

Natürlich fördert eine Überversorgung mit Kalorien (kombiniert mit Bewegungsmangel) die Gewichtszunahme aber würde wir oder eben das Tier diese Kalorien wegbewegen bliebe ja alles im Lot. Leider ist es oft so, dass gerade Übergewichtige Tiere auch noch Bewegungsmuffel sind….warum? Energie sollte er ja genügend haben!?

 

Damit der Körper aus den zugeführten Nahrungsmitteln Energieproduzieren kann benötigt er eine Vielzahl von Nährstoffen (Mineralien, Vitamine, etc.) fehlt eines davon ist er nicht mehr richtig in der Lage die Nahrungsmittel in Energie umzuwandeln (stark vereinfacht dargestellt). Der Organismus wird immer schlapper (Energie fehlt) und die Nahrung wird in Fett umgewandelt.

 

Für mich ein entscheidender Faktor beim Übergewicht bei Haustieren ist Fütterung mit künstlichem und/oder nicht Bedarfsdeckendem Futter.

Nährstoffmangel kann übrigens auch das Kotfressen/Staubsaugerverhalten bei Hunden fördern.

 

Ein dicker Hund kann auch nicht einfach fdH (friss die Hälfte) ernährt werden, denn durch die Kürzung der Ration wird auch die Zufuhr

der Mineralien und Vitamine halbiert!

 

Aus meiner Sicht ist es unerlässlich, dass als allererstes die Ration des Hundes, so wie sie jetzt ist, durchleuchtet werden muss. Sind alle Nährstoffe in genügender Menge vorhanden? Was bekommt der Hund zwischendurch, etc. Erst danach kann ein Plan erstellt werden um den Hund gesund abnehmen zu lassen.

 

Sie wissen nicht ob Ihr Hund das Idealgewicht hat? Mittels der "Body Condition Score für Hunde" können Sie das ganz einfach selber herausfinden. Im Internet finden Sie solche Tabellen.