VitalPilze für den Hund

Vitalpilze ist der Überbegriff von medizinisch wirksamen Heilpilzen. Pilze enthalten eine Reihe wertvoller Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Vitamine, Aminosäuren, Enzyme, Triterpene, etc. Enzyme sind zum Beispiel wichtig für die Entgiftung, Aminosäuren sind als "Bausteine des Lebens" bekannt und der kleinste Bestandteil von Proteinen. Es sind viele verschiedene Stoffe nötig damit unser und der Körper unserer Tiere einwandfrei funktionieren kann und auch die nötigen Reparaturen vornehmen kann.

 

Nicht jeder Pilz enthält die selben Substanzen in der gleichen Konzentration. Es gibt Pilze welche einen regulierenden Einfluss auf unsere Verdauung haben oder ein anderer wirkt positiv auf den Knochenbau.

 

Anhand einer ausführlichen Anamnese wird der passende Pilz herausgesucht. Manchmal sind auch mehrer Pilze angezeigt oder ein Mischung.

vom ganzen Pilz

Im Pilzpulver vom ganzen Pilz stecken viele tausende Inhaltsstoffe und alle arbeiten zusammen. Sie alle nehmen Einfluss auf den tierischen Körper und unterstützen sich gegenseitig.

 

Um selbst überleben zu können, produzieren Pilze zahlreiche Substanzen, mit deren Hilfe sie Stoffwechselvorgänge bei Viren, Bakterien und andere schädliche Pilze erfolgreich stören können.

Anwendung

Pilze sind vielfältig einsetzbar:

- Erkrankungen des Bewegungsapparates

- Organleiden

- Probleme mit dem Verdauungstrakt

- Allergien

- Mittelmeererkrankungen

- Tumorerkrankungen

- etc.

Geschichte

Vitalpilze dürften bereits seit mehr als 30'000 Jahren als Speisepilze bekannt sein. Dies belegen zahlreiche Funde aus der Steinzeit. Auch  "Ötzi" fand man mit einem getrockneten Birkenporling um den Hals.

 

Pilze sind nicht einfach nur uralte Organismen, sonder zählen wohl seit jeher zu den Bewohnern unserer Erde.

 

Auch heute noch sind Pilze für eine optimale Versorgung vieler Pflanzenarten verantwortlich.

 

 


Wichtig

Mykotherapie ersetzt nicht den Tierarzt!

 

In akuten Fällen bitte unbedingt einen fachkundigen Tierarzt aufsuchen! Natürlich begleite ich Sie und Ihr Tier gerne ergänzend zu einer tierärztlichen Therapie und während der Genesungsphase.